Progression d’Alembert System als Roulette-Strategie – Vorteile + Nachteile im Überblick

Während das Martingale System verlangt von einem Spieler seine Einsätze stetig zu erhöhen, um dadurch die Verluste so schnell wie möglich zurückzugewinnen, benötigt das d’Alembert Wettsystem hingegen ein bisschen länger als nur einen erfolgreichen Spin, um einen Gewinn zu machen. Diese Wettstrategie nutzt Außenwetten und basiert auf der Annahme, dass der Spieler mit derselben Wahrscheinlichkeit beim nächsten Durchgang gewinnen oder verlieren kann.

Die besten Roulette Online Casinos

Casino
i Roulette anteil
Bonus Paket
zum anbieter
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

20%

Bonus Paket

140
Bonus Info:
Roulette anteil
20%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
15000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

740

+ 30 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
125000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

20%

Bonus Paket

400
Bonus Info:
Roulette anteil
20%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
1000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

300

+ 50 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
300
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

500

+ 100 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
5000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

200

+ 10 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
14 Tage
Tisch Limit
5000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

10%

Bonus Paket

100

+ 200 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
10%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
15000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

1500

+ 150 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
5000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

0%

Bonus Paket

750

+ 450 Free Spins

Bonus Info:
Roulette anteil
0%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
1000
Exklusiver bonus
i

Roulette anteil

10%

Bonus Paket

100
Bonus Info:
Roulette anteil
10%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
1000
Alle Casinos anzeigen

Die Geschichte des d’Alembert Roulette Systems

Im späten 18. Jahrhundert, einer Zeit der vielen Entdeckungen in der Mathematik und Physik, arbeiteten der Wissenschaftler Joseph Louis Lagrange und später Mathematiker Jean le Rond d’ Alembert an einer Erklärung des elementaren Bewegungsgesetzes. Sie kamen zum Schluss, dass “die Summe von externen Kräften (welche auf einen Körper wirken) und die inneren Kräfte, ein System im Gleichgewicht sind”. Dies ist eine Verallgemeinerung des zweiten newtonschen Gesetzes und wird als d’Alembert-Prinzip bezeichnet.

Wenn dieses Gesetz des Gleichgewichts auf Glücksspiele angewandt wird, führt es zu der Überzeugung, dass zukünftige Resultate möglicherweise unwahrscheinliche Variationen in der Vergangenheit ausgleichen können. Dies bedeutet, dass beispielsweise nach einer langen Reihe von schwarzen Farben, eine rote Farbe ein viel wahrscheinlicheres Ergebnis ist. Als solches ist es einfach eine Umformulierung des Spielerfehlschlusses und leider nicht wahr. Es bedeutet jedoch, dass beim d’Alembert System der Spieler so oft gewinnen wird wie er verliert.

Wie funktioniert das d’Alembert System

Das System basiert auf dem Glauben, dass die Wahrscheinlichkeit, ob ein Spieler gewinnt oder verliert, die gleiche ist. Solange dieser Fall eintritt, wird das d’Alembert System einen Gewinn einbringen. Die d’Alembert Strategie ist ein System mit negativer Progression, weshalb der Einsatz nach jedem Verlust erhöht wird. Es wird auch als das Pyramiden System bezeichnet, weil es Zunahmen und Abnahmen von einer Einheit für sowohl Verluste als auch Gewinne verwendet.

Das d’Alembert System funktioniert beim Roulette wie folgt. Der Spieler startet das System, indem er einen anfänglichen Einsatz auf eine Außenwette platziert. Nach einem Verlust muss die Wette um 1 Einheit erhöht werden. Nach einem Sieg hingegen wird die Wette um 1 Einheit verringert. Sobald der Spieler die gleiche Anzahl von Siegen und Verlusten erhalten hat, wird das System sicherlich einen Nettogewinn liefern. Natürlich kann dies aber auch früher geschehen.

Vorteile und Nachteile dieser Strategie

Der größte Vorteil dieses Systems im Vergleich zu anderen ist, dass die potenziellen Verluste sich nur sehr langsam steigern werden und es ein sehr einfaches System ist, sodass es einfach zu bedienen und ideal für Anfänger ist. Der unmittelbare Nachteil, welcher mit dieser Strategie verbunden ist, besteht jedoch darin, dass ein Spieler genau so oft gewinnen muss, wie er verliert. Das einzige System, welches noch langsamer Gewinne generiert, ist das Oscars Grind.

Ein großer Nachteil dieses Systems liegt ebenfalls in der Tatsache, dass beim Roulette, die Außenwetten keine Gewinnchance von 50 % (oder 1 in 2) besitzen, sondern 18 in 37 (oder 18 in 38 für amerikanisches Roulette). Dies bedeutet, dass in einer langen Serie von Siegen und Niederlagen, statistisch ein Spieler viel öfter verlieren wird, als er gewinnt, wodurch es weniger wahrscheinlich ist, das verlorene Geld wieder zurückzugewinnen.

Warum sollte das d’Alembert System verwendet werden?

Dieses einfache System ist unglaublich leicht zu verwenden und die Erhöhung der Wetteinsätze ist ebenfalls sehr klein, weshalb keine Notwendigkeit besteht, eine Menge an Kapital zu besitzen, um das d’Alembert System zu spielen. Kurz gesagt hilft das System dem Spieler seine Verluste zu decken und kleine Gewinne zu machen, während die Einsätze und Verluste auf einem Minimum gehalten werden, sodass es ideal für Roulettespieler ist, welche kein großes Risiko eingehen möchten.

Was bei dieser Strategie beachtet werden sollte

Spieler, welche sich entscheiden dieses Wettsystem zu verwenden, sollten daran denken, mit einem kleinen Anfangseinsatz zu starten. Dies gilt insbesondere, wenn der Spieler erst damit begonnen hat, Roulette zu spielen und Wettsysteme im Allgemeinen zu nutzen. Eine andere Sache, welche der Spieler im Auge behalten sollte ist, dass nur Außenwetten platzieren werden sollten, wie beispielsweise Wetten auf Rot oder Schwarz, gerade oder ungerade usw. Das ist wichtig, weil dieses Wettsystem nur bei Außenwetten erfolgreich verwendet werden kann. Eine Willensfestigkeit ist ebenfalls wichtig, wenn ein Spieler diese Strategie verwendet, denn auf was immer ein Spieler zu Beginn (z. B. rot oder schwarz) setzt, er muss dies auch für den Rest des Spiels weiterführen.

Spieler, welche dieses Wettsystem wählen, müssen zudem im Hinterkopf behalten, dass es unwahrscheinlich ist, dass die Gewinnchancen sich irgendwie erhöhen. Das System ignoriert nämlich die unvorhersehbare Natur von Roulette und der Tatsache, dass jeder Spin des Rads einzigartig ist. Solange der Spieler nicht darauf hofft mit diesem System das große Geld zu machen, kann es eine tolle Möglichkeit sein, um Roulette zu spielen. Das Wichtigste für jeden Spieler ist jedoch, mit weit offenen Augen in ein Spiel zu gehen und so viel wie möglich über die Vor- und Nachteile eines jeden Wettsystems zu wissen, welches sie gewählt haben.

author-img
Alexander Kaiser

Online Casino Expert

Ich bin Alexander Kaiser, geboren 1979 in München. Nach meinem Studium an der St. Gallen Business School, bin ich als Trainee zu den Swiss Casinos gekommen. Mir hat die Arbeit viel Spaß gemacht. Das Thema Casino ist spannend und faszinierend zu gleich. Ende 2012 habe ich mich entschieden mich selbstständig zu machen und das Know-How, was ich in den letzten Jahren sammeln konnte, weiterzugeben. Ich begrüße jeden Interessierten auf meiner Google+ Seite.

  Kommentare
Sei der Erste, der seine Meinung über das Casino teilt!
Hinterlassen Sie einen Kommentar