Martingale System als Strategie beim Roulette

Das Martingalespiel wurde zum ersten Mal im frühen 18. Jahrhundert verwendet, als Spielhallen eine anfängliche Popularität in Europa gewonnen haben. Das Martingale System wird am häufigsten bei Spielen wie Craps und Roulette angewendet, aber es kann genauso gut bei jedem anderen Glücksspiel genutzt werden. Die Martingale Strategie ist wahrscheinlich das beliebteste Wettsystem, jedoch nicht wegen seiner Wirksamkeit, sondern wegen der Einfachheit des Systems. Es gibt keine komplizierten Gleichungen, welche der Nutzer sich merken muss, weshalb jeder das Martingale System schnell lernen und anwenden kann. Das System funktioniert am besten auf Wetten, welche entweder eine 50/50 Chance auf einen Gewinn oder Verlust haben, wie zum Beispiel auf rot oder schwarz beim Roulette.

CASINO
i Roulette anteil
Bonus Paket
ZUM ANBIETER
140
20
20%
140€
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
740
0
0%
740€ +30 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
500
0
0%
500€ +100 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
300
0
0%
300€ +50 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
400
20
20%
400€ +20 Freispiele
BOOK18
Bonus Sichern
200
10
10%
200€
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
200
0
0%
200€ +50 Freispiele
5EUR
Bonus Sichern
500
0
0%
500€ +200 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
300
0
0%
300€ +100 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
300
0
0%
300€ +50 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
400
0
0%
400€
FD100
Bonus Sichern
1000
0
0%
1000€ +1000 Freispiele
LLLUCK
Bonus Sichern
250
100
100%
250€
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
100
20
20%
100€ +25 Freispiele
10DER
Bonus Sichern
100
10
10%
100€ +50 Freispiele
Kein Code nötig!
Bonus Sichern
Alle Casinos anzeigen

Wie funktioniert das Martingale System?

Der Spieler muss bei dieser Strategie immer das doppelte seiner Wette (oder mehr) setzten, wenn dieser einen Verlust gemacht hat. Wenn ein Spieler zum Beispiel bei jedem Einsatz mindestens 1 Euro auf die Farbe Schwarz setzt und daraufhin verliert, dann muss dieser nach dem Martingale System 2 Euro beim nächsten Durchgang setzen, ebenfalls wieder auf die Farbe schwarz und er muss immer bei dieser Farbe bleiben, bis ein Gewinn erhalten wurde. Wenn der Spieler wieder verlieren sollte, dann wird die nächste Wette 4 Euro betragen und so weiter, denn nach jedem Verlust muss der Einsatz verdoppel werden. Wenn der Spieler schließlich gewinnt, wird dieser seine Verluste wieder gut gemacht haben und ebenfalls einen kleinen Gewinn erhalten, wonach die nächste Wette wieder mit dem ursprünglichen Einsatz von 1 Euro platziert wird, um das System erneut zu starten.

Warum ist das Martingale Wettsystem fehlerhaft?

Das Martingale System klingt zu gut, um wahr zu sein, denn es ist definitiv kein Weg, um schnelles Geld zu machen, denn die Verwendung des Systems fordert vom Spieler hohe Risiken für kleine Belohnungen. Das System manipuliert Statistiken, sodass der Spieler eine hohe Chance auf eine Menge von kleinen Gewinnen hat, jedoch im Austausch für ein geringes Risiko eine Menge zu verlieren. Das Problem bei dieser Strategie ist, wenn das System von einem Spieler zu lange verwendet wird und dieser schließlich eine unvermeidliche Pechsträhne erlebt, was einen riesigen Verlust zu Folge haben wird und alle kumulativen Gewinne zu nichte macht, welche über einen längeren Zeitraum erhalten wurden. Nach dem Gesetz der Statistik gibt es eine Chance von 0,1 %, ein 50/50 Wette mehr als neun Mal in Folge zu verlieren. Wenn ein Spieler das System jedoch für 1.000 Wetten verwendet, dann ist es viel wahrscheinlicher dies zu erleben und es könnte riesige Verluste bedeuten. Das andere Problem ist, dass die meisten Tischspiele wie Roulette einen minimalen und maximalen Wetteinsatz besitzen, was nicht gut mit dem Martingale System funktioniert, denn die Spieler werden sehr wahrscheinlich den maximalen Wetteinsatz an einem gewissen Punkt erreichen.

Funktioniert die Martingale Strategie?

Die Spieler können auf kurze Sicht einige Gewinne erleben, aber sie können auch schnell große Verluste machen, wenn sie auch nur eine relativ kurze Pechsträhne haben. Das Martingale System kann auf jeden Fall zugunsten des Spielers arbeiten, bis dieser jedoch die gefürchtete Pechsträhne erlebt. Diese Strategie konzentriert sich zudem auf Wetten mit gleichmäßigen Chancen, wodurch dies ein System ist, welches sehr gut für Anfänger geeignet ist, die Roulette zum ersten Mal ausprobieren möchten.

Der Nachteil des Martingalespiels

Früher oder später wird jeder Spieler eine lange Pechsträhne erleben, und wenn dies geschieht, wird eines der zwei folgenden Dinge eintreten (oder vielleicht beides)

  1. Das Bankroll des Spielers wird komplett aufgebraucht sein, sodass dieser kein Geld mehr hat, um weiter zu spielen
  2. Der Spieler erreicht das Tischlimit, welches bei jedem Roulettespiel angewendet wird, was ihn daran hindert seine Einsätze weiter zu verdoppeln

Was bei der Verwendung des Martingale Systems beachtet werden sollte

Es gibt drei Dinge, welche der Spieler beachten muss, wenn dieser das Martingale System verwenden möchte. Als Erstes sollte ein Tisch mit dem niedrigsten Mindesteinsatz gewählt werden, um sich etwas Raum zu verschafften, wenn eine Pechsträhne eintreten sollte. Das Zweite, was der Spieler bei der Auswahl eines Tisches beachten sollte, ist der maximale Einsatz. Wenn der Spieler nämlich den maximalen Tischeinsatz erreicht und das Martingale System verwendet, dann wird dieser nicht in der Lage sein mit der nächsten Wette seine Verluste zurückzuholen. Deshalb ist es wichtig einen Tisch zu wählen, welche etwas Raum für eine Reihe von Verlusten ermöglichen wird. Das letzte, was beachtet werden sollte, ist das Bankroll des Spielers, denn im Gegensatz zum Erreichen des maximalen Tischeinsatzes, ist ein aufgebrauchter Bankroll während einer Pechsträhne verhängnisvoll, weil der Spieler nicht in der Lage sein wird die Verluste wieder hereinzuholen.

Es gilt die allgemeine Auffassung, dass der Spieler einen Tisch und Bankroll wählen sollte, welcher eine Serie von 8 konsequenten Verlusten überstehen kann. Es ist nämlich sehr unwahrscheinlich, dass beim Roulette eine Pechsträhne eintreten wird, welche mehr als acht aufeinanderfolgende Spiele überschreitet. Es ist aber durchaus möglich, dass eine Pechsträhne über mehr als acht aufeinanderfolgende Runden hinausgeht, was jedoch sehr unwahrscheinlich ist.

author-img Verfasst von Alexander Kaiser
  Kommentare
Sei der Erste, der seine Meinung über das Casino teilt!
Hinterlassen Sie einen Kommentar