Black Jack Regeln – So spielen Sie BlackJack erfolgreich!

Black Jack ist ein beliebtes Karten-Glücksspiel in Casinos und zudem leicht zu erlernen. Bis zu sieben Spieler spielen an einem Tisch individuell gegen den Dealer. Das Ziel des Spiels ist es, mit zwei oder mehr Karten näher an den Wert 21 zu gelangen als der Dealer mit seinen Karten, die 21 dabei jedoch keinesfalls zu überschreiten. Zumeist wird Black Jack mit sechs französischen Kartensets zu 52 Karten gespielt.

Die besten Black Jack Online Casinos

Casino
i Black Jack anteil
Bonus Paket
zum anbieter
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

10%

Bonus Paket

140
Bonus Info:
Black Jack anteil
10%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
1500
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

0%

Bonus Paket

100

+ 200 Free Spins

Bonus Info:
Black Jack anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
5000
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

20%

Bonus Paket

400
Bonus Info:
Black Jack anteil
20%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
100
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

0%

Bonus Paket

500

+ 100 Free Spins

Bonus Info:
Black Jack anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
500
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

0%

Bonus Paket

740

+ 30 Free Spins

Bonus Info:
Black Jack anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
2500
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

0%

Bonus Paket

300

+ 50 Free Spins

Bonus Info:
Black Jack anteil
0%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
300
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

5%

Bonus Paket

200
Bonus Info:
Black Jack anteil
5%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
100
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

10%

Bonus Paket

100

+ 50 Free Spins

Bonus Info:
Black Jack anteil
10%
Bonuszeit
30 Tage
Tisch Limit
500
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

0%

Bonus Paket

100
Bonus Info:
Black Jack anteil
0%
Bonuszeit
Keine Angabe
Tisch Limit
200
Exklusiver bonus
i

Black Jack anteil

10%

Bonus Paket

1500
Bonus Info:
Black Jack anteil
10%
Bonuszeit
7 Tage
Tisch Limit
1000
Alle Casinos anzeigen

Der Ablauf des Spiels

Das Spiel beginnt mit dem Einsatz der einzelnen Spieler. Auf dem Tisch sind hierfür Boxes vorgesehen, in die der Einsatz der Spieler gelegt wird. Dabei darf auch in den Boxes der anderen Spieler am Tisch mitgeboten werden. Allerdings legt jedes Casino Limits für den Gesamteinsatz in einer Box fest, die nicht überschritten werden dürfen.

Haben alle Spieler ihre Einsätze getätigt, teilt der Dealer die Karten aus und beginnt mit dem Spieler zu seiner Linken. Jeder Spieler, aber auch der Dealer, erhält eine Karte, die für alle sichtbar auf den Tisch gelegt wird. Im Anschluss erhält jeder Spieler eine weitere offene Karte, der Dealer jedoch nicht.

Die Wertigkeit der Karten beträgt hierbei:

  • die Augenzahl der Karte bei Karten von zwei bis zehn
  • zehn Punkte bei den Bildkarten Bube, Dame und König
  • einen Punkt oder elf Punkte beim Ass (Am Ende des Spiels entscheidet der Dealer, welche Wertung des Asses für den Spieler günstiger ist.)

Der Spieler zur Linken des Dealers fährt nun fort. Wenn er möchte, kann er beliebig viele weitere Karten verlangen (Hit), die ebenfalls offen ausgelegt werden, bis er mit seinem Blatt zufrieden ist (Stay). Zudem hat er die Möglichkeiten des Double, Split oder Insurance. Überschreitet der Gesamtwert der Karten die 21 (Bust), verliert der Spieler sofort, Karten und Einsatz werden direkt eingezogen.

Reihum wird mit den anderen Spielern auf dieselbe Weise verfahren. Der Dealer ist zuletzt am Zug und zieht seine zweite Karte. Im Gegensatz zu den Spielern gelten für ihn feste Regeln. Haben die beiden Karten einen Gesamtwert von 17 oder mehr Punkten, darf der Dealer keine weitere Karte ziehen. Beträgt der Gesamtwert 16 oder weniger, wird eine weitere Karte gezogen. Das Ass wird beim Dealer immer mit elf Punkten bewertet, solange die 21 nicht überschritten wird.

Die Fachbegriffe und Möglichkeiten im Spiel

Black Jack Der Black Jack ist das beste Resultat im Spiel. Ein Black Jack besteht aus den ersten zwei gezogenen Karten und hat einen Wert von 21 Punkten. Er wird durch die Kombination eines Asses mit einer Karte erreicht, die einen Wert von zehn Punkten aufweist (Zehn, Bube, Dame, König).

Triple Seven Die Triple Seven ist eine Kombination dreier Karten, die alle den Wert sieben haben. In Österreich ist die Triple Seven höherwertiger als der Black Jack, in anderen Ländern wird die Triple Seven häufig durch einen Bonus honoriert.

Neben dem Hit, dem Ziehen einer weiteren Karte, und dem Stay, dem Verbleiben bei der aktuellen Punktsumme, hat der Spieler in seinem Zug weitere Möglichkeiten. Hierzu gehören:

  • der Split
  • der Double (oder Double Down)
  • und die Insurance.

Split Erhält ein Spieler zu Beginn zwei gleichwertige Karten, kann er diese teilen und mit zwei Händen weiterspielen. Für die zusätzliche Hand muss ein neuer Einsatz in Höhe des ersten Einsatzes getätigt werden. Die beiden Hände werden dann nacheinander abgespielt. Ein mehrfaches Teilen ist in Abhängigkeit von den Casino-Regeln möglich. Werden zwei Asse geteilt, erhält der Spieler auf jede Hand nur eine weitere Karte, andernfalls erhält er beliebig viele. Erreicht ein Spieler mit geteilter Hand die Kombination aus Ass und zehnerwertiger Karte, ist dies kein Black Jack, da es nicht mit den ersten beiden ausgeteilten Karten erzielt wurde. Die Hand wird mit 21 Punkten gewertet.

Double oder Double Down Nachdem ein Spieler die ersten beiden Karten erhalten hat, kann er seinen vorherigen Einsatz verdoppeln. Nach dem Verdoppeln erhält der Spieler genau eine weitere Karte. Auch nach dem Split ist ein Double noch möglich. Möchte ein mitsetzender Spieler seinen Einsatz verdoppeln, kann er dies nur, wenn der Spieler der zugehörigen Box ebenfalls verdoppelt.

Insurance Ist die erste offene Karte des Dealers ein Ass, können sich die Spieler am Tisch gegen einen folgenden Black Jack des Dealers absichern. Dies erfolgt als Wette neben dem eigentlichen Spielhergang mit beliebigem Einsatz. Erreicht der Dealer in der Folge einen Black Jack, wird der Gewinn im Verhältnis 2:1 ausbezahlt. Andernfalls wird das gesetzte Geld vom Dealer eingezogen.

Bust Der Bust bezeichnet das Überschreiten der Grenze von 21 Punkten. Auf einen Bust des Dealers kann ebenfalls gewettet werden, allerdings schon vor dem Austeilen der Spielkarten. Im Gewinnfall beträgt das Verhältnis der Auszahlung 5:2, andernfalls wird das gesetzte Geld einbehalten.

Die Gewinnverteilung

Hat ein Spieler einen Black Jack und somit eine bessere Hand als der Dealer, erfolgt eine Gewinnausschüttung im Verhältnis 3:2. Hat neben einem Spieler auch der Dealer einen Black Jack, endet das Spiel unentschieden. Der Spieler mit dem Black Jack gewinnt und verliert nichts.

Hat jedoch nur der Dealer einen Black Jack, verlieren alle Spieler unabhängig von ihrer Hand. Ihr Einsatz wird eingezogen.

Überschreitet der Dealer die 21 Punkte (Bust), gewinnen alle Spieler, die sich noch im Spiel befinden. Andernfalls ist der Gewinn abhängig vom Kartenwert des Dealers. Alle Spieler, die eine bessere Hand als der Dealer haben, gewinnen. Im Falle eines Gewinns erhält der Spieler seinen Einsatz zurück. Haben Dealer und Spieler dieselbe Wertigkeit ihrer Karten, verbleibt das Spiel unentschieden. Der Spieler gewinnt und verliert nichts.

Regel-Änderungen der Casinos

Grundsätzlich ist es in jedem Casino möglich, dass die Regeln des Black Jacks etwas verändert gespielt werden. Spieler sollten sich daher vor Spielbeginn über die Casino-Regeln informieren.

Häufige Abweichungen betreffen das Verdoppeln (Double) und das Teilen der Karten (Split). Spieler dürfen häufig nur dann ihren Einsatz verdoppeln, wenn ihre ersten beiden Karten die Wertigkeit neun, zehn oder elf haben. Ein mehrfaches Teilen ist manchmal untersagt, außerdem darf in einer geteilten Hand häufig nicht zusätzlich verdoppelt werden.

Darüber hinaus variiert die Kartenausgabe von Land zu Land. Vor allem in den USA kann der Dealer mit einer Kartenwertigkeit von 17 erneut kaufen.

Veränderte Regeln beim Black Jack online

Mit der Beliebtheit der Online-Casinos stieg auch die Beliebtheit des online gespielten Black Jacks. Inzwischen finden sich online jedoch viele Spiele, die auf den Regeln des Black Jacks basieren, diese jedoch an bestimmten Stellen abwandeln. Wer online Black Jack spielen möchte, sollte sich daher vor Spielbeginn ausführlich über die angebotenen Black Jack-Spiele und ihre Regeln und Besonderheiten informieren.

Eine häufige Abwandlung der Regeln ist die Kartenausgabe. Der Dealer erhält in der zweiten Ausgaberunde ebenfalls eine weitere Karte, allerdings verdeckt. Bekannte Online-Abwandlungen des originalen Black Jacks sind:

Black Jack Surrender Eine häufige Besonderheit, die in realen Casinos eher selten zu finden ist, ist die Möglichkeit des Aufgebens (Surrender). Hat der Spieler seine ersten beiden Karten erhalten und ist mit dem Ergebnis unzufrieden, kann er seine Hand aufgeben. Diese Variante kostet ihn die Hälfte seines Einsatzes. Dabei wird zwischen einem frühen (Early Surrender) und einem späten Aufgeben (Late Surrender) unterschieden. Ein Early Surrender findet statt, bevor der Dealer seine Hand auf einen Black Jack überprüft hat. Ein Late Surrender kann auch noch danach vollzogen werden.

Spanisch 21 Auch das Spanisch 21 hat mehrere Abwandlungen. Allen gemein ist jedoch, dass die Zehner im Kartendeck fehlen. Außerdem gewinnt der Spieler mit einem Black Jack oder einer Kartenkombination, die 21 Punkte ergibt, gegen jede Hand des Dealers. Je nach Variante gibt es Zusatzzahlungen für bestimmte Kartenkombinationen.

Pontoon Diese Variante des Black Jacks ist sehr beliebt und wird teilweise auch in realen Casinos angeboten. Asse haben grundsätzlich einen Wert von elf Punkten, zwei Asse ergeben einen Black Jack. Des Weiteren entfällt die Möglichkeit komplett, die Karten zu Beginn des Zuges zu teilen (Split).

Black Jack Switch In dieser Variante findet grundsätzlich ein Teilen der Karten statt, so dass jeder Spieler mit zwei Händen spielt. Die zuletzt ausgegebenen Karten können zwischen den Händen getauscht werden, um die Spielsituation zu verbessern. Des Weiteren hat der Dealer nicht überkauft (Bust), wenn er 22 Punkte erreicht. Eine solche Hand des Dealers führt zu einem Unentschieden gegenüber allen Spielern und kann nur von einem Black Jack geschlagen werden.

Vegas-Stil Black Jack Das Vegas-Stil Black Jack hat eine Vielzahl an zusätzlichen Regeln. Auffällig ist vor allem, dass ein Spieler nicht sofort ausscheidet, wenn er überkauft hat. Überkauft der Dealer zusätzlich, kann der Spieler seinen Einsatz zurückerhalten.

author-img
Alexander Kaiser

Online Casino Expert

Ich bin Alexander Kaiser, geboren 1979 in München. Nach meinem Studium an der St. Gallen Business School, bin ich als Trainee zu den Swiss Casinos gekommen. Mir hat die Arbeit viel Spaß gemacht. Das Thema Casino ist spannend und faszinierend zu gleich. Ende 2012 habe ich mich entschieden mich selbstständig zu machen und das Know-How, was ich in den letzten Jahren sammeln konnte, weiterzugeben. Ich begrüße jeden Interessierten auf meiner Google+ Seite.

  Kommentare
Sei der Erste, der seine Meinung über das Casino teilt!
Hinterlassen Sie einen Kommentar
88€ GRATIS ohne Einzahlung und 100% Willkommensbonus bis zu 140€
Anmelden und Bonus aktivieren